Sanierung der Ortsdurchfahrt Greffen: Treffen mit Raphael Tigges an der B 513

6. April 2022

Der für Harsewinkel zuständige Landtagsabgeordnete Raphael Tigges hat sich mit Vertretern der Greffener CDU an der Hauptstraße im Ort getroffen. Ziel war es, sich vor Ort über den Zustand der Ortsdurchfahrt zu informieren, für die eine komplette Sanierung einschließlich der Erneuerung der Fahrbahndecke, der Bürgersteige und des Radwegs ansteht. Nachdem die CDU in den vergangenen Jahren verschiedene Anträge zur Ertüchtigung der Straße gestellt hatte, haben die Baumaßnahmen nun durch die Förderzusage des Landes Fahrt aufgenommen. „Das ist vor allem unserem Landtagsabgeordneten Raphael Tigges zu verdanken“, erklärte Rainer Kuhlmann, stellvertretender Fraktionssprecher im Harsewinkeler Stadtrat. „Seitdem er sich in Düsseldorf darum kümmert, ist Bewegung in die Sache gekommen. Nun geht es nicht mehr nur um die Deckenerneuerung, sondern um das Gesamtpaket mit Anpassung auf eine zeitgemäße Straßenbreite, Änderungen an der Bordanlage, den Parkflächen, den Grünbeeten sowie den Gehwegen und dem Radweg.“

Für die vom Ingenieurbüro Röver in Gütersloh geplante Maßnahme sind im Haushalt der Stadt Harsewinkel 835.000 Euro bereitgestellt worden. „Die nächsten Schritte sind jetzt die weitere Konzeptplanung durch den Landesbetrieb Straßen NRW sowie eine Aussage zum konkreten Zeitraum der Durchführung“, so Tigges. Bei dem Besuch in Greffen stand neben der Begutachtung der Ortsdurchfahrt auch eine Besichtigung des neugestalteten Geländes rund um die St.-Johannes-Grundschule auf dem Programm sowie eine Erörterung der aktuellen Situation bei der Übernahme der Straßenbaubeiträge durch das Land.

Am Kreisverkehr in der Greffener Ortsmitte (v.l.): Andreas Gerhard, Peter Krieft, Andreas Ringemann, Raphael Tigges MdL, Martin Thünker, Rainer Kuhlmann, Jonas Linnemann und Patrick Recker.

Foto: CDU