Ein Segen, dass es weitergeht! Neuer Vorstand für den Förderverein der Gesamtschule

(von links: Martin Kohlhase, Jochen Czech, Andreas Stork, Thomas Schröer) - (Foto: Förderverein Gesamtschule)

Durch die Neubesetzung können die guten Werke des Fördervereins weiter fortgesetzt werden.

Harsewinkel. Erst vor Kurzem schien es so, als wäre eine Neubesetzung des Vorstands schwierig bis aussichtslos. Doch auf der diesjährigen Mitgliederversammlung konnte glücklicherweise ein neuer Vorstand für den Förderverein gefunden werden.

Der Förderverein stand vor der diesjährigen Mitgliederversammlung am Scheideweg. Die Amtszeit des Vorsitzenden Jochen Czech lief aus und eine weitere Amtszeit stand, wie auch bei anderen Vorstandsmitgliedern, nicht zur Disposition, da die eigenen Kinder die Schule bereits erfolgreich verlassen haben oder zum Ende des Schuljahres werden. Neben dem Vorsitz musste eine Stellvertretung, die Position der Schatzmeisterin bzw. des Schatzmeisters, der 1. Beisitzerin bzw. des 1. Beisitzers und eine Schulvertretung gefunden werden. Um die Auflösung des Vereins wegen fehlendem Engagement zu verhindern, hatte der Vorstand zu Jahresbeginn in der Presse und über die Schulkorrespondenz um Unterstützung und die Neubesetzung der freiwerdenden Ämter gebeten. Die gewünschte Reaktion blieb jedoch aus. Lediglich Martin Kohlhase meldete sich, um sich über die Zukunft des Fördervereins zu informieren. Nach kurzer Bedenkzeit stellte er sich auf der Mitgliederversammlung zur Wahl zum 1. Vorsitzenden. „Mir liegt die Zukunft unserer Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Harsewinkel und damit auch des Fördervereins am Herzen“, sagte Martin Kohlhase, der die Wahl gerne annahm. Damit war die Zukunft des Vereins gesichert. Für die Position der stellvertretenden Vorsitzenden meldete sich überraschend Sylvia San Roman Rodriguez, die ebenfalls einstimmig von den anwesenden Mitgliedern gewählt wurde. Frau San Roman Rodriguez arbeitet als Sozialarbeiterin an der Schule und kennt die Anknüpfungspunkte zum Verein. Nun waren auch die offenen Posten schnell besetzt. Die anwesenden Mitglieder konnten Jochen Czech zu einer Amtszeit als Schatzmeister überzeugen. Damit war der Grundstein für eine sichere Amtsübergabe und Einarbeitung des neuen Vorstands gelegt. Auch Sandra Hanhart konnte glücklicherweise für die Position der 1. Beisitzerin erneut begeistert werden. Den Vorstand komplettieren nun Petra Stockhoff (2. Beisitzerin) und Britta Gerling (Schriftführung). Diese Ämter stehen nächstes Jahr zur Wahl. „Dafür sucht der Förderverein bis März 2023 weitere Unterstützung aus den Reihen der Eltern“, so der Appell des neuen Vorstands.

Auch auf Seite der Schulvertretung haben Veränderungen stattgefunden. Andreas Stork, der bis jetzt den Förderverein mitbegründet und unterstützt hat, geht ab den Sommerferien in den wohlverdienten Ruhestand. Zum neuen Vertreter der Schule konnte der stellvertretende Schulleiter Thomas Schröer gewonnen werden. „Die Schulleitung und das ganze Team der Gesamtschule sind erleichtert und froh zu gleich, dass der Förderverein seine guten Werke im Sinne der Schüler:innen fortsetzen kann“, sagt Thomas Schröer. Ohne den Förderverein wären viele Dinge einfach nicht mehr möglich. Der Verein finanziert zum Beispiel mit Unterstützung der Stadt Harsewinkel die Außenwerkstatt, wo ausgewählte Schüler:innen unter dem Aspekt „Soziales Lernen” praktische Einblicke in eine Vielzahl von Berufen erhalten. Zudem gibt der Verein Zuschüsse für Exkursionen und Klassenfahrten, unterstützt die Streitschlichter-AG und kümmert sich von Herzen um das Wohlergehen der Gesamtschule.

Wer Interesse hat, die Arbeiten des Fördervereins zu unterstützen, kann sich gern bei der Gesamtschule Harsewinkel oder bei den Vorstandsmitgliedern informieren.

(von links: Martin Kohlhase, Jochen Czech, Andreas Stork, Thomas Schröer  – (Foto: Förderverein Gesamtschule)