Kunst im Pavillon vor dem Kreishaus Gütersloh: Gaby Wieging aus Halle/Westf. stellt aus

1. Februar 2023

Gütersloh. „Mach, dass es gut wird!“ heißt die Rauminstallation von Gaby Wieging, die den Februar über im Glaspavillon vor dem Kreishaus zu sehen ist. Anlass hierfür ist das 50-jährige Bestehen des Kreises Gütersloh in diesem Jahr. Aus allen 13 Kommunen des Kreises Gütersloh stellen Künstlerinnen und Künstler für jeweils einen Monat ein Werk im Pavillon aus. Wieging repräsentiert mit ihrer Installation die Stadt Halle/Westf.. Ausgewählt wurden die Künstlerinnen und Künstler vom Kunstverein.

„Ich stelle mir das Leben wie ein großes Puzzle vor“, beschreibt Wieging die Idee für ihre Arbeit. Nicht alle Teile, die für das Puzzle eines Lebens benötigt würden, seien von Beginn – also von Geburt an – vorhanden. Man müsse diese Tag für Tag auf seinem Lebensweg sammeln. Puzzleteile können beispielsweise für Ereignisse stehen, die erlebt würden, Orte an denen verweilt würde oder auch Dinge, die angeschafft würden. Jeder Mensch sei für die Gestaltung seines eigenen Puzzles hinsichtlich Formen, Farben und Motiven selbst verantwortlich. Auch über eine Verbindung mit den Puzzles anderer Menschen entscheide jeder selbst.

Plastisch wird diese Idee im 4×4 Meter großen Pavillon vor dem Kreishaus in Gütersloh dargestellt. Dort befindet sich ein großes weißes Puzzle auf dem Boden, welches teilweise fertiggestellt ist. Einzelne Puzzleteile hängen von der Decke des Glaskubus herab. Besucherinnen und Besucher können das halbfertige Puzzle aktiv mitgestalten. Vor dem Pavillon steht eine Plexiglasscheibe, auf die mit einem Edding geschrieben, gemalt oder gezeichnet werden kann. Interaktiv entsteht so das Gesamtwerk des Puzzles. Bis zum 28. Februar kann die Arbeit von Gaby Wieging vor dem Kreishaus angesehen werden. Mittels eines QR-Codes am Kunstpavillon sind Informationen zur Ausstellung zugänglich.

Liste der ausstellenden Künstler:
2. bis 31. Januar / Yasin Garrit Wörheide, Mixed Media – Versmold
1. bis 28. Februar / Gaby Wieging, Rauminstallation, Collagen – Halle/Westf.
1. bis 31. März / Marie-Theres Konietzny, Objekte, Skulpturen – Herzebrock-Clarholz
1. bis 29. April / Franziska Jäger, Malerei – Harsewinkel
2. bis 31. Mai / Bernd Bergkemper, Skulpturen ­– Langenberg
1. bis 30. Juni / Gabriela Brass, Malerei ­– Gütersloh
1. bis 31. Juli / Cristina Zanotti, Glas, Objekte – Schloß Holte-Stukenbrock
1. bis 31. August / Johannes Laurin Fischer, Bilder, Objekte, Installation – Werther/Westf.
1. bis 30. September / Marvin Knopf, Skulpturen – Borgholzhausen
2. bis 31. Oktober / Ulf Strippelmann, Objekte, Skulpturen, Installationen – Steinhagen
2. bis 30. November / Petra Berenbrinker, Malerei ­– Verl
1. bis 29. Dezember / Karl-Heinz Reichhardt, Skulpturen – Rietberg
2. bis 31. Januar 2024 / Melanie Körkemeier, Malerei ­– Rheda-Wiedenbrück

Die zweite Ausstellung im Glaspavillon: Künstlerin Gaby Wieging aus Halle/Westf. (2. v. l.) mit (v.l.), Beate Freier-Bongaertz (Kunstverein Kreis Gütersloh) und Beate Behlert (Referat Presse, Kultur und Archiv, Kreis Gütersloh). Foto: Kreis Gütersloh