Konzerte mit dem „Hendrik Meurkens Quartett“

Foto: pixabay.de

Nach langer Pause startet der Farmhouse Jazzclub Anfang März 2022 wieder mit einem neuen Konzertprogramm.
“In diesem Jahr erwarten euch viele Highlights und auch ein paar Sonderaktionen. Weitere Infos dazu erhaltet ihr natürlich in Kürze direkt per E-Mail oder auf unserer Homepage.” so die Jazzfreunde.

Los geht es aber am 05.03. und 06.03.2022 mit dem „Hendrik Meurkens Quartett“.
Hendrik Meurkens gilt als wichtigster Jazz-Harmonika-Spieler seit Toots Thielemans, spielt daneben aber ebenso virtuos das Vibraphon. Mit dem Studium am Berklee College of Music war er schon auf dem Weg zum gefragten Vibraphonisten, als eben jener Toots Thielemans ihn dazu inspirierte, sich autodidaktisch die chromatische Mundharmonika beizubringen. Ebenso fasziniert ist er von der brasilianischen Musik, von Samba und Bossa Nova, was ihn nach dem Studium dazu veranlasste, nach Rio zu ziehen, dort die lokale Musikszene aufzusaugen und in ihr Fuß zu fassen. Seit 1992 lebt Hendrik Meurkens in New York und ist dort ständig in den Jazzclubs zu hören, sein Quartett spielte z.B. am Eröfnungsabend des neuen Birdland Jazzclubs. Er tourte mit dem Ray Brown Trio und den Concord All Stars in Japan und war zu fast allen großen Festvals eingeladen.
Zum hervorragend besetzten Quartett gehören Martin Sasse (Piano), Walfried Böcker (Bass) und Joost van Schaik (Schlagzeug). Es spielt Jazz Standards, subtile Balladen, Brazilian Jazz und Eigenkompositonen.

Harmonika: Hendrik Meurkens
Klavier: Martin Sasse
Kontrabass: Wally Böcker
Schlagzeug: Joost van Schaik

Die Veranstaltung findet an dem Wochenende im Innenraum unter 2G-Bedingungen statt. Das Konzert beginnt am Samstag um 19Uhr, am Sonntag um 12 Uhr.

Fragen zu den Konzerten oder dem Hygienekonzept (https://farmhouse-jazzclub.de/hygiene) beantworten wir natürlich gerne via E-Mail: https://farmhouse-jazzclub.de/kontakt/