Spökenkieker-Stadtfest am 18.9.2022 – Endlich wieder ein Stadtfest in Harsewinkel

Save the date: Am 18.09.2022 gibt es endlich wieder ein Stadtfest in Harsewinkel.

Im Herbst trifft sich Jung und Alt in der Innenstadt zum Spökenkieker-Stadtfest. Nach dem Aufwärmen auf dem Alten Markt am Samstagabend geht es in den vier Aktionsbereichen am Sonntag mit einem vielfältigen Angebot und verkaufsoffenem Sonntag weiter.

 

Samstag, 17. September ab 19 Uhr

  • Einstimmung mit einer Retro-Party

Sonntag, 18. September 13.00 – 18.00 Uhr Spökenkieker-Stadtfest:

  • Die Münsterstraße dreht auf
  • Vereinsmeile in der Marienstraße
  • Fest der Kulturen + Kunst- & Handwerkermarkt • Trödelmeile

Die Münsterstraße dreht auf

  • Menschenkicker-Turnier auf dem Rathaus-Platz Les Andelys
    Erstmalig wird ein Menschenkicker-Turnier auf dem Spökenkieker-Stadtfest ausgetragen. Der Menschenkicker, der auch Lebendkicker oder Human Soccer genannt wird, funktioniert ähnlich wie ein Tischfußballkicker, nur mit echten Spielern/innen. Es spielen immer fünf Feldspieler und ein Torwart gegeneinander. Wie dem Foto entnommen werden kann, werden die Spieler/innen mit einem Hüftgurt an eine Metallstange befestigt und die Hände müssen an der Stange bleiben (auch beim Torwart!), so dass die Bewegungsfreiheit „ein wenig“ eingeschränkt wird. Denn die Spieler können sich nur gemeinsam nach rechts und links bewegen. Und gerade darin liegt der Reiz und macht es für Jung und Alt attraktiv. Diese gegenseitige Abhängigkeit bedeutet nicht nur Spaß für die Teilnehmer, auch für die Zuschauer ist ein lustiges und actiongeladenes Schauspiel garantiert. Beim Menschenkicker ist fußballerisches Können nicht zwingend notwendig. Kondition und Alter der Spieler/innen sind grundsätzlich gleichgültig. Da es sich um ein eher “kontaktloses” Spiel handelt, können problemlos alle Altersklassen gemeinsam miteinander spielen ohne dass ein Ungleichgewicht entsteht – das ist eine besondere Eigenschaft, die den Menschenkicker so beliebt macht. Auch hier git der Spruch: Das Runde muss ins Eckige! Es wird nicht auf Zeit sondern nach Toren gespielt, wie beim Tischkicker.
    Dieses Turnier wird anstelle des Mähdrescherziehens durchgeführt. Bei den vergangenen Stadtfesten wurde es immer schwieriger Mannschaften für das Mähdrescherziehen zu motivieren. Jetzt erhoffen sich die Organisatoren, mit diesem neuen Wettkampf eine bunte Vielzahl an den Start zu bekommen. Es ist egal, ob die Mannschaft aus weiblichen, männlichen oder gemischten Spieler/innen besteht. Gefragt sind Mitglieder einer Familie, Freunde, Nachbarn, Schulklassen, Vereins- oder Arbeitskollegen. Der Spaß soll im Vordergrund stehen. Für die beste Verkleidung wird ein Sonderpreis vergeben.
    Ein herzliches Dankeschön an die Jugendfeuerwehr Versmold, für die Bereitstellung des Menschenkickers und an die Feuerwehr Harsewinkel für den Auf- und Abbau.
    Wenn Sie Lust bekommen haben beim Menschenkicker-Turnier an den Start zu gehen, dann melden Sie sich an bei Timo Röwekamp, E-Mail: timo.roewekamp@mein-spoeggsken-markt.de oder unter der Telefonnummer: 0 5247 6229766.


    Der Menschenkicker der Jugendfeuerwehr Versmold im Einsatz. Copyright: Jugendfeuerwehr Versmold)

  • Fußballturnier auf dem Rathaus-Platz Les Andelys
    Außerdem wird erstmalig auf dem Spökenkieker-Stadtfest der City-Cup ausgespielt. Das Kleinfeld-Fußballturnier bestreiten die G- und F-Jugend der TSG Harsewinkel, Schwarz- Weiß Marienfeld und der FC Greffen.
    Das Spielfeld wird extra mit einem Kunstrasen ausgelegt, damit die „Knie“ der Sechs- bis Neunjährigen geschont bleiben. Es spielen jeweils drei Spieler/innen gegeneinander und es können bis zu zehn Auswechselungen vorgenommen werden. Die Turnierplanung der sechs Mannschaften übernimmt die Fußballabteilung der TSG Harsewinkel.
    Für das zur Verfügung gestellte Soccer-Court geht ein herzliches Dankeschön an Alex Sewerin von der Heimspiel Sportsbar.


    Um sich ein Bild von der Größe dieses Kleinspielfeldes zu machen, hat die Orgaleitung des Stadtfestes schon einmal Aufstellung genommen. Stehend von links nach rechts: Mario Dehmel (TSG), Agnes Carstens (Stadtmarketing, Martin Uekötter (TSG und Stadt HSW), Rainer Hagedorn (TSG). Knieend: Timo Röwekamp und Bernhard Brockmann (Werbegemeinschaft Harsewinkel)

  • Technik zum Ansehen und Mitmachen für die ganze Familie
    Anschauen, anfassen, reinsetzen: Die Autohäuser Opel und Suzuki Grundmeier, Mercedes Brokamp und Ford Hecker stellen auf der PS-Meile bewährte und neue Modelle vor. Seit über 50 Jahren steht die Firma Brokamp in Harsewinkel und Marienfeld in den Diensten der Kunden. Vom Wartungsdienst an PKW und Nutzfahrzeugen bis hin zum Erntedienst rund um die Uhr: Der autorisierte Mercedes-Benz Service bietet alles rund um das Thema Motoren. Das Autohaus Grundmeier ist ebenfalls mit den Marken Opel und Suzuki vertreten. Ford Hecker stellt seine Neuheiten aus.
  • Die Karts vom MSC Harsewinkel werden durch einem besonderen Go-Kart-Parcours über den Asphalt flitzen.
  • Eine Wohnmobil-Ausstellung inspiriert zum Träumen von fernen Zielen. Ganz praktisch können Sie die Ausstattungen und Komfortmerkmale angesehen, ausprobiert und verglichen werden. Es gibt detailierte Auskünfte zur Mietung verschieden großer Wohnmobile.
  • Passend dazu gibt es am Stand der Stadt Harsewinkel vielfältige Infos, Karten Broschüren und Faltblätter, zum Erkunden des Stadtgebietes und der Region. Außerdem werden die Stadt- und Gästeführer der Stadt Harsewinkel einen Einblick in ihre vielfältigen Führungen geben.
  • Sein Heimatwissen unter Beweis stellen und attraktive Preise gewinnen kann man am Stand der Stadtwerke Harsewinkel, die auch gern zu den aktuellen Energieprodukten und Services beraten.
  • Die Feuerwehr Harsewinkel informiert rund um ihre Arbeit und Einsätze. Die lebensrettenden Fahrzeuge und Ausstattung können besichtigt werden, für die kleinen und großen Interessenten stehen die fachkundigen Feuerwehrleute für Erläuterungen bereit.
  • Die Ausstellung der Oldtimerfreunde Greffen mit ihren historischen landwirtschaftlichen Fahrzeugen wird zum Gegenpol zur PS starken Meile der Autohäuser.
  • Am Ende der Münsterstraße wartet ein weiteres Highlight: DRUMBOB
    Wollten Sie sich nicht immer schon einmal beim Trommeln nach Herzenslust verausgaben? Der Schlagzeuger Joachim Brüntjen hat eine verrückte Idee entwickelt. Rudelsingen war gestern, jetzt ist Trommeln im Kollektiv angesagt – gesagt, getan, mit seinem Projekt DRUMBOB gastiert er vor P.A. Richter. Das Publikum wird zum Trommeln animiert und verschmilzt zu einer brodelnden, schwingenden Masse, gepusht von den Beats im Hintergrund. Schlagzeugerische Vorkenntnisse muss niemand, der mitmachen möchte, vorweisen. Vor vier Jahren sorgte Brüntjen mit seinem Team für jede Menge Spaß und der soll in diesem Jahr gesteigert werden.
  • Das Orga-Team dankt für die Unterstützung: Volksbank im Ostmünsterland eG und der Sparkasse Gütersloh-Rietberg.

    Informationen zu den anderen Aktionsbereichen und das Vorabendprogramm folgen bis zum Fest im Marktplatz Harswinkel sowie auf unserem Online-Portal.