Kreisverwaltung spendet 5.000 Euro für die Deutsch-Ukrainische Gesellschaft

24. November 2022

Gütersloh. Gemeinsam haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreises Gütersloh 5.000 Euro zur Unterstützung der Menschen in der Ukraine gespendet. Der Betrag geht an die Deutsch-Ukrainische Gesellschaft Bielefeld. Mit dem Geld unterstützt der Verein zum Beispiel zwei Kinderheime in der Gegend von Lwiw und eine lokale Organisation, die wärmende Schlafsäcke näht und Kerzen beschafft. Symbolisch wurde der Scheck vom Personalrat der Kreisverwaltung an die Vereinsvorsitzende Tanja Schuh übergeben. „Diese Spende kommt von ganzem Herzen von der gesamten Belegschaft der Kreisverwaltung“, betont Anne-Kathrin Sandmann vom Personalrat. Schuh erklärte, mit der Summe könne der Verein den Kinderheimen Waschmaschinen, Trockner, Generatoren und warme Kinderkleidung kaufen. Diese werden gerade für den anstehenden Winter dringend benötigt, denn der Krieg beschert den Heimen großen Zuwachs.

Der Kontakt zum Bielefelder Verein wurde durch eine ehemalige Mitarbeiterin der Kreisverwaltung hergestellt, die sich dort engagiert. Die Deutsch-Ukrainische Gesellschaft ist in der Region OWL aktiv. Auch Ukrainerinnen und Ukrainer aus dem Kreis Gütersloh kommen zum Verein, um sich dort auszutauschen und zu helfen.

Anne-Kathrin Sandmann vom Personalrat (l.) übergibt den Spendenscheck an Tanja Schuh, Vereinsvorsitzende der Deutsch-Ukrainischen Gesellschaft Bielefeld. Foto: Kreis Gütersloh