Abschluss Stadtradeln 2023 in Harsewinkel

27. Juli 2023

Das endgültige Ergebnis des diesjährigen Stadtradelns steht fest. Insgesamt haben 685 aktive Radelnde (ein Plus von 181 zum Vorjahr!) in 38 Teams (+ 3) 167.741 Kilometer (ein Plus von 37.837 km zum Vorjahr und da hatten wir schon eine Steigerung von 30.424 Kilometer zu 2021) erradelt! In Summe konnte über den Aktionszeitraum der Ausstoß von über 27 Tonnen CO2 eingespart werden.

„Ein fantastisches Ergebnis und eine super Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Ein herzliches Dankeschön an alle Radelnde,“ freuen sich Florian Thoene und Agnes Carstens vom Stadtradel-Team der Stadt Harsewinkel. „Besonders gefreut hat uns die Beteiligung der Schulen. Wenn auch noch etwas verhalten, so erhoffen wir uns doch den Stein ins Rollen gebracht zu haben und das im kommenden Jahr weitere Schülerinnen und Schüler sich anmelden. Außerdem hätte das Ergebnis noch um ein Vielfaches besser ausfallen können, wenn sich alle aktiven Radelnde angemeldet hätten, die ihre Alltagswege mit dem Fahrrad zurücklegen.“

Fünf geführte Radtouren führten quer durch’s Stadtgebiet und darüber hinaus
Fünf informationsreiche geführte Radtouren haben das gemeinschaftliche Radeln bereichert. Jede Tour war anders. Ob „Rund um Greffen“, „Dünen, Mönche und ein Moor“, “Kreuz und Quer“, „Mühlengeschichten“ und „Immer der Lutter entlang“, alle Touren hatten eines gemeinsam – sie haben viel Spaß gemacht. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Organisatoren.

Sollten Sie auf den Geschmack gekommen sein oder konnten leider nicht teilnehmen, dann schauen Sie auf der Homepage der Stadt Harsewinkel. Die meisten Touren können Sie über die Gästeführer*innen buchen.

Die Ergebnisse 2023

Die beste Einzelwertung erlangte erneut Wilhelm Hagemeyer, der 2.301 Kilometer sammelte und damit sein Vorjahresergebnis um 51 Kilometer steigern konnte. Da stellen wir uns doch die Frage: „Lieber Herr Hagemeyer, haben Sie während des Stadtradelns noch etwas anderes gemacht als im Sattel zu sitzen? Ein wirklich beeindruckendes Ergebnis. Herzlichen Glückwunsch.“
Gefolgt wurde er von Clemens Belke, der auch noch stolze 1.273 km gesammelt hat und auf Platz drei folgt Maria Langenhorst mit 796 km. Herzlichen Glückwunsch!

Die aktivste Gruppe war die RWG Harsewinkel (Radwandergruppe Harsewinkel), die mit 28 Radelnden 18.549 km sammelte (ein Plus zum Vorjahr von 2.680 km), das macht 662 Kilometer pro Kopf.

Die zweitaktivste Gruppe war „Claas und Freunde“. 17.403 Kilometer wurden von 55 aktiven Radelnden zusammengetragen, womit sie die größte Gruppe waren, dicht gefolgt vom Kitaverbund St. Lucia, mit 54 aktiven Radelnden.

Beim Schulradeln wurde die fahrradaktivste Schule gesucht, unterteilt nach Grund- und weiterführenden Schulen.
Diesen Sieg hat sich bei den Grundschulen ganz klar die Kardinal-von-Galen-Schule mit 14.864 Kilometern erradelt. Sie konnte insgesamt 157 aktive Radelnde motivieren mitzumachen.
Prämiert wurde die Klasse 2a, die Froschklasse, die die meisten Radkilometer (4.831 km) gesammelt hat. Mit 32 Radelnden gingen dort am meisten an den Start und sie haben den besten pro-Kopf-Durchschnitt erzielt (151 km).

Für die Städtische Gesamtschule sammelten 14 aktive Radelnde 2.566 km, aber der Preis geht an das Städtischen Gymnasium. Dieses hängt damit zusammen, dass die Klasse mit den meisten Kilometern und mit den meisten Teilnehmern prämiert wird. In beiden Kategorien lag die Klasse 5e des Gymnasium vor den Klassen der Gesamtschule. Neun aktive Teilnehmer*innen der Klasse 5e erradelte 1.256 km.
Eine Prämie von je 200,- € für die Klassenkasse wird überwiesen.Einen Sonderpreis von 50,- € bekam die Froschklasse der KvG, weil sie den einzigen kreativen Beitrag eingereicht haben (siehe Fotos).

Gesamtergebnis auf Kreisebene

Kreisweit haben 5.929 aktive Radelnde in 404 Teams 1.425.053 Kilometer erradelt (ein Plus zum Vorjahr von 175.651 km) und damit 230 t CO2 vermieden. Sieger ist eindeutig die Stadt Gütersloh mit 1.148 aktiven Radelnden. Sie haben in 53 Teams 228.590 Kilometer gesammelt und damit 37 t CO2 vermieden. Auf Platz zwei kommt Steinhagen, wo 1.437 Radelnde in 48 Teams 209.375 Kilometer radelten. Und auf Platz drei folgt die Stadt Harsewinkel.

„Mögen die tollen Ergebnisse zu einem langfristigen Umdenken beitragen,“ so der Klimabeauftragte Florian Thoene.

Preisvergabe

Da jeder gefahrene Kilometer zur CO2 Vermeidung beiträgt, wurden City-Gutscheinen unter allen Radelnden verlost. Die ausgelosten Gewinner/innen wurden per E-Mail informiert. Das Stadtradeln-Team Harsewinkel dankt besonders bei den Stadtwerken Harsewinkel für die freundliche Unterstützung.

Was sind die Ziele beim STADTRADELN?
Wie heißt es so schön: „Bleiben Sie am Ball bzw. steigen Sie aufs Rad, wann immer es Ihnen möglich ist. Für Ihre Gesundheit und unser aller Klima“, dieses wünschen sich Florian Thoene und Agnes Carstens und bedanken sich herzlich bei allen Teilnehmer*innen des Stadtradelns.

Mit 4.831 km gesammelten Radkilometern hatte die Froschklasse (2a) der KVG-Schule die Nase vorn. Mit 32 Radelnden gingen dort am meisten an den Start und sie haben den besten pro-Kopf-Durchschnitt erzielt (151 km). Zudem gab es einen  Sonderpreis von 50 Euro, weil sie die einzige war, die einen kreativen Beitrag eingereicht hat.

(Fotocredit: KvG-Schule)